SGW ungebremst zu Sieg / TSV Affalterbach – SG Weissach im Tal 6:27 (4:12)

23. April 2018
SGW ungebremst zu Sieg
TSV Affalterbach – SG Weissach im Tal 6:27 (4:12)
Am vergangenen Wochenende stand das letzte Auswärtsspiel auf dem Plan. Die Fahrt war nicht allzu lang. Den man war in Affalterbach gefordert. Das erste Mal in dieser Saison war man Favorit im Spiel und so war die Gefahr, den Gegner zu unterschätzen, sehr groß.
Aber ab der ersten Minute war dieser Zweifel vergessen. Die Abwehr war gleich auf Zack. Affalterbach kam kaum zu Chancen. Im Gegensatz dazu ging im Angriff die Post ab. Nach einem 4:0-Lauf des Tälesteams fiel das erste Affalterbacher Tor. Sinnbildlich für die gute Abwehr war es ein 7 Meter-Tor. Danach war etwas Hektik im Weissacher Spiel. Die Gastgeberinnen kamen auf 2:4 ran (9. Minute). Doch die unruhige Phase hielt nicht lang. Die SGW besann sich wieder auf ihr Spiel und machte Tempo. Bis zur Pause wuchs der Vorsprung auf acht Tore an. Mit einem 4:12 ging es in die Kabine.
Um Affalterbach im Angriff das Leben schwer zu machen änderte man die eigene Abwehrformation von 6:0 zu einer 5:1. Es gab zwar zu Beginn noch ein paar Schwierigkeiten in der Absprache. Die Gastgeberinnen konnten zwar Profit daraus ziehen und in den ersten zehn Minuten zwei Toren erzielen. Dies waren aber die letzten Treffer. Danach schaltete die SGW zwei Gänge hoch. Egal ob in der ersten oder zweiten Welle gelang immer wieder der Durchbruch und das damit verbundene Tor. Auch wenn es nicht direkt klappte, fand man einen Weg. Als in der 52. Minute Cindi Schleicher das Tor zum 6:22 erzielte, hatten alle Weissacher Feldspielerinnen mindestens ein Tor erzielt. Aber deswegen nachlassen kam nicht in den Sinn. Der SGW-Express rollte weiter Richtung Sieg. Am Ende gewann man verdient mit 6:27 und warte die Chance eventuell am letzten Spieltag noch einen Platz in der Tabelle gut zu machen.
Es spielten: Weller – Berg (4/2), Götz (8/1), Strecker (3), Volz (1), Seitter (2), Haberl (5), Heudorf (2/1), Schleicher (1), Mantler (1)

Archiv

Vielen Dank an unsere Unterstützer: