Knappe Auswärtsniederlage für die Männer 1

23. September 2019

HC Metter-Enz – SG Weissach im Tal         26:25

Zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison ging es für die Männer der SG Weissach im Tal nach Vaihingen Enz gegen den HC Metter-Enz. Mit Michael Grün und Joscha Siegel fehlten der SGW zwei Stammkräfte, zusätzlich verletzte sich noch Matthias Wertenauer beim Aufwärmen am Fuß.

Trotzdem startete man durch den Sieg gegen Bietigheim 3 vergangene Woche optimistisch ins Spiel. Es entwickelte sich von Anfang an ein hart umkämpftes Spiel in dem sich keine Mannschaft absetzten konnte. Die Führung wechselte während der ersten Halbzeit mehrmals und beim Stand von 13:13 wurden die Seiten gewechselt.
Die Pause fiel etwas länger aus, da kurz vor der Halbzeit die Hallenuhr ausgefallen war und diese nicht repariert werden konnte. Ohne funktionierende Anzeigentafel wollten die Schiedsrichter das Spiel nicht wieder anpfeifen, weshalb das Spiel kurz vor dem Abbruch stand. Schlussendlich wurde sich mit einer analogen Anzeigetafel beholfen.
Die Weissacher fanden nach der verlängerten Halbzeitpause besser ins Spiel zurück und konnten sich auf 13:17 absetzen. Die Gastgeben ließen sich aber nicht abschütteln und kämpften sich schnell wieder auf 18:18 in der 42. Spielminute zurück. Danach ergab sich dasselbe Bild wie in der ersten Halbzeit, ein hartes Spiel auf Augenhöhe bei dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzten konnte auch wenn die Weissacher meistens knapp vorne lagen. Knapp 30 Sekunden vor Schluss konnte dann der HC Metter-Enz aber mit 26:25 in Führung gehen. In der darauffolgenden Auszeit von Trainer Marco Dutenstädter wurde ein letzter Spielzug der SGW besprochen mit dem ein Unentschieden gerettet werden sollte. Leider konnten die Spieler der SG Weissach im Tal den letzten Angriff aber nicht erfolgreich abschließen und so muss man sich knapp mit 26:25 in Vaihingen Enz geschlagen geben.
Trotz der Niederlage hat sich gezeigt, dass die Männer der SG Weissach im Tal gut in der Bezirksklasse angekommen sind und man gegen jeden Gegner um Punkte mitspielen kann.

Marco Pfauser, Benedikt Pollak – Sven Ilse (3), Matthias Wertenauer, Maximilian Voigt (4), Maximilian Hirth (7/2), Marvin Häußer (1), Christian Knoll (4), Manuel Nick (5), Pascal Mantler, Lukas Döttling, Julius Watzek, Jozsef Barkaszi (1)

Archiv

Vielen Dank an unsere Unterstützer: