Weibliche A-Jugend muss sich dem Tabellenführer geschlagen geben

23. Februar 2020

Am Sonntag, 23.02.2020 fuhr die weibliche A-Jugend nach Kleinbottwar und traf dort auf die Mannschaft von HABO. Nach Minuspunkten war HABO bis dahin der Tabellenführer. Und so war klar, dass es ein anstrengendes Stück Arbeit werden würde, wollte man die Punkte an diesem Tag mit nach Weissach nehmen. Von Beginn an verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Immer wieder konnte eine Mannschaft ein Tor erzielen. Das große Problem unserer Mädels war, dass sie zu langsam auf die schnellen Angriffe der Gegnerinnen reagierten. Dadurch konnten diese immer wieder einfache Tore erzielen, während wir uns die Tore meist hart erarbeiten mussten. Zur Halbzeit führte HABO mit 17:15. Alles war noch offen. Nun hieß es durchschnaufen und motiviert in die zweite Halbzeit starten.

Doch zu Beginn der zweiten Hälfte lief es zunächst nicht so gut für die SGW und HABO konnte mit drei Treffern in Folge auf 20:15 davonziehen. Danach fingen sich unsere Mädels aber wieder. Die Abwehr stand nun besser, Silja im Tor steigerte sich von Minute zu Minute. Durch eine tolle kämpferische Leistung der kompletten Mannschaft schafften sie es bis zur 53. Minute sich bis zum 30:30 heranzukämpfen. Nun wurde es so richtig spannend. Nach 55 Minuten gelang es uns sogar mit 31:32 in Führung zu gehen. Doch am Ende reichte es leider nicht ganz. Knapp mit 33:32 verloren wir dieses Spitzenspiel, trotzt einer tollen Mannschaftsleistung. Großes Kompliment an euch alle, Mädels für diesen Kampf und die tolle Leistung, die ihr gezeigt habt.

Damit sind wir nun auf dem zweiten Tabellenplatz und hoffen diesen, im letzten Saisonspiel gegen HSG Strohgäu 2 verteidigen zu können.

 

Für die SGW spielten: Silja Schurr (Tor), Lea Schwaderer (1), Sophia Berg (2), Sarah Lüder, Maren Haberl (10), Alina Weller, Selina Heudort (1), Svenja Strecker (2), Sophie Knodel (15), Franziska Kugler, Sarah Lüder und Michelle Brenner (1)

Archiv

Vielen Dank an unsere Unterstützer: