Zweite Männermannschaft vergibt wichtige Punkte in letzter Sekunde

10. November 2019

SG Weissach im Tal 2 – TSV Oberriexingen 2    21:22 (9:13)

 

Am vergangenen Samstag war der schwierige Gegner TSV Oberriexingen zu Gast in der Bize-Halle. Aus den Erfahrungen der letzten Saison war klar, dass diese Partie nicht einfach sein wird.

Trotzdem wollte man zuversichtlich mit einer voll besetzten Mannschaft einen Heimsieg einfahren, und damit wichtige Punkte im Täle behalten.

Die SGW erwischte in der 1. Halbzeit aber leider keinen guten Start und war schnell mit 0:4 Toren im Rückstand. Man kämpfte sich aber nach und nach bis auf ein Abstand von drei Toren wieder heran.

Zur Pause lag die SGW trotz allem mit vier Toren zurück und beim Stand von 9:13 ging es in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit wollte man versuchen den Rückstand wieder aufzuholen. Nach der Pause stellte man den Angriff um und konnte somit auf Augenhöhe mit dem Gegner mitspielen. Der Rückstand wurde immer wieder verkürzt. Ab da war es eine spannende Begegnung, da sich keine der beiden Mannschaften mehr deutlich absetzen konnte. In der 59. Spielminute stand es dann 21:21 und die SGW war in Ballbesitz. Leider konnte dieser Ballbesitz nicht in ein Tor umgewandelt werden. Stattdessen handelte man sich in diesen letzten Sekunden noch zwei Zeitstrafen ein und kassierte mit der Schlusssirene das bittere Tor zur Niederlage. Oberriexingen konnte die Halle als Sieger verlassen und der SGW bleibt nur noch die Erkenntnis, dass man in der ersten Hälfte mehr hätte tun müssen.

 

Marco Pfauser – Kristian Mertlik (2), Tim Schneider (4/2), Julian Göhner, Simon Bohn, Lukas Döttling (1), Matthias Wertenauer, Jonathan Hartmann, Stefan Baßmann (4/2), Leonard Franzen, Michael Heinrich (2), Marc Pfizenmaier (5/2), Volker Schäfer (3), Tobias Gold

Archiv

Vielen Dank an unsere Unterstützer: